Samstag, 6. Dezember 2008

Bücher

Ich bin eigenartigerweise in letzter Zeit dazu gekommen ,Bücher zulesen. Das gelingt mir nicht immer ,genauso wie nähen .Nachdem ich so 5 oder 6 Bücher über eine Pathologin gelesen habe ,war es an der Zeit mal wieder was Historisches zulesen.Im Augenblick ist es ja schwer „IN“ historische Romane über Frauen zu schreiben und einige davon sind mir in die Hände gefallen .Ich habe darauf geachtet ,das es Romane sind in denen alte Handwerksberufe behandelt werden und würde jetzt hier gerne einige von ihnen vorstellen

Pelzhändlerin

Es geht um eine Frau ,die im 15 Jh. als eine Uneheliche Tochter geboren wurde.Durch den Zufall einer Ähnlichkeit bekommt sie die Möglichkeit ihr Leben von einer Wäscherin ,in das Leben einer Pelzhändlerin umzuwandeln.Allerdings nicht ohne die Zunftregeln .Die Zunftregeln beschreiben,das sie die Werkstatt nur behalten darf ,wenn sie einen Küschner heiratet.So heiratet sie entgegen der Zunftregeln ,den Junggesellen,anstelle des Meisters und baut mit ihm eine Werkstatt auf .Ihr Mann möchte aber nur einfache Sachen für einfache Leute machen ,während sie die ganzen Jahre nach mehr strebt.Als sie eine junge Italierin kennenlernt,scheint sich ihr Leben erneut zu wenden.
Alles in allem ein sehr interessanter Roman ,in dem wirklich alles in Anlehnung an die Authentik beschreiben wurde.Sicherlich ist die Frauen Rolle etwas übertrieben zu sehen,das schreibt die Autorin aber am Ende auch selber .
Ich fand es gut ,das man die Hnadwerkstechniken ,vom Gerben bis zum Färben vom Pelz gut und echt beschrieben hat.Auch die Farbstoffe Waid und Indigo,die in dem Roman zum Pelz färben genommen wurden ,waren damals zu bekommen,wobei man sich über die Indigo Färbetechnik streiten kann.



Das zweite Buch ,was ebenfalls in dieser Ausageb ist ,beschreibt das Leben ihrer Tochter Eva.Diese verliebt sich in eine umminösen Silberschmiedgehilfen verliebt.Zusammen gründen sie eine Werkstatt ,aber die Werke ihres Mannes werden immer abstrakter.Zusätzlich betrügt er sie.Mit Hilfe ihres Bruders Adam ,der auch ein dunkles Geheimnis trägt ,überlebt sie den Mordanschlag ihres Mannes.Der darauf spurlos verschwindet .Zusammen mit ihrem Bruder Adam ,gibt sie einem Zwillingspäärchen aus niederen Verhätnissen ,die Möglichkeit sich zu wandeln und eine Ausbildung bei ihr zumachen.Priska ,einem von den beiden Mädchen gelingt der Aufstieg ,ihrer Schwester aber nicht .

Und hier beginnt dann der Dritte Teil um die drei Frauen :

Die Wunderheilerin

Diese Geschichte handelt nun von Priska und Adam ,den Bruder von Eva.Sie heiraten udn Priska hilft Adam ,der mittlerweile Stadtarzt ist ,bei seiner Arbeit und seiner Forschung.Sie hat vor den Toren ,der Stadt von einem Kräuterweib ,die Medizin der Aremen Leute gelernt und unterstüzt nun die ,die sich keinen Arzt leisten können.Ihr Mann hat aber ein dunkles Geheimnis ,daher kann sie nicht schwanger werden .Durch Zufall lernt sie die Liebe ihres Lebens kennen und das Buch endet damit ,das sie mit ihrer gemeinsamen Tochter ,diese Liebe zum Schluß ausleben kann.
In diesem Buch wird mehr die Religion und die damit verbundenen Auslagen beschrieben.Es handelt mittlerweile von der Zeit ,als Luther die Kirche reformierte.Es beschreibt das Leben auf einem Zwiespalt.Außerdem hat es eine sehr erotische Komponente

Man muß allerdings sagen ,das die Silberschmiedin das auch schon hat .

Alles in allem drei tolle Bücher ,die ich jedem nur ans Herz legen kann.Sie sind leicht geschrieben und ich habe sie fast verschlungen .
Es gibt noch weitere Bücher von Ines Thorn ,die in derselben Zeit spielen und sich mit ähnlichen Berufen befassen ,allerdings habe ich mir diese noch nicht zugelegt

Kommentare:

Rea hat gesagt…

Kennst du die Seidenweberin? Das ist auch ganz toll :)

Hexenstern hat gesagt…

Jaaaa die habe ich auch schon gelesen ..und ich kannnoch zwei empfehlen
Der geheime Faden und die Seifensiederin.
Das mache cih dann als nächstes hier ;-)